Ernährung

LCHF-Diary: der Beginn einer interessanten Erfahrung

Vor einiger Zeit hatte ich von LCHF gehört. Low Carb High Fat, also wenig Kohlenhydrate und viel Fett, ist eine Ernährungsform, bei der Kohlenhydrate auf ein Minimum zurück gefahren werden, um die Fettverbrennung anzukurbeln. Damit der Körper sich auf Fettverbrennung umstellt, muss man ihm die Kohlenhydrate entziehen und stattdessen mit Proteinen und Fett den Energiebedarf decken.

Ich habe mich nun also dazu entschlossen, die LCHF Ernährungsweise auszuprobieren und mir das Kochbuch Low Carb High Fat: Voll fett essen, voll schlank werden besorgt. Es hat gute Erklärungen für den Einstieg mit drin und eine Menge leckere Rezepte. Als erstes muss man ein paar Dinge einkaufen, zum Beispiel Flohsamenschalen, Birkenzucker und Mandelmehl – nicht zu vergessen eine Menge Gemüse.

Nachdem ich nun also ein paar Tage meine Kohlenhydrate auf ein Minimum reduziert hatte und endlich alles da hatte, was ich für die Rezepte brauche, ist nun also der Tag gekommen, an dem ich berichten kann (und auch für mich selber aufzählen) was ich gegessen habe.

Zum Frühstück gab es Pancakes aus Eiern, Flohsamenschalen und Sahne, die erstaunlich fluffig waren und mit dem Beerenquark extrem sättigend.
Zum frühen Abendessen (oder späten Mittagessen, wie mans nimmt) habe ich die Zucchini-Tortilla mit Schinken gemacht – ebenfalls äußerst sättigend und lecker.
Und danach gab es noch eine Bulletproof heiße Schokolade, an der ich mir die Zunge verbrannt habe.

Eine Herausforderung wird das Oster-Wochenende auf jeden Fall sein, denn es gibt schließlich überall wo man hinkommt Süßes und Schokolade – eine echte Zuckerfalle! Ich hoffe ich halte durch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.